Die Baratti-Bucht

Die herrliche Baratti-Bucht, ein kleiner Bootshafen, ein wunderbarer eisenhaltiger Sandstrand, mit Myrten und Wacholder bewachsene Dünen, ein jahrhundertealter Pinienwald und eine etruskische Nekropolis – all das bietet Baratti und noch viel mehr, wie z.B. Restaurants zum Speisen von Fisch und typischen Regionalgerichten, Bars und Strandbäder, eine Grünanlage und die Möglichkeit, Boots- und Tauchausflüge, Besuche der archäologischen Parks oder Segelkurse zu organisieren.

Von Populonia aus ist die Baratti-Bucht zu Fuß mit einem 15-minütigen Spaziergang über die alte “Romanella”-Straße erreichbar. Im Sommer stellt die Gemeinde von Piombino außerdem einen Shuttleservice zur Verfügung, der von dem direkt vor den Schlossmauern gelegenen Parkplatz abgeht.